Navigation --> Computerspiel - Fahrradrennen: (Übersicht - Multimedia - Letztes Rennen) - Links
Bild: Empfangsdame

"Daten vom Schrotthaufen? Bittesehr. Aber klag' nicht."



Computerspiel: Rollende, Radikale Revolte

(zum Seitenanfang)

Neuartiges, vollkommen außer Kontrolle geratenes Rollenspiel für Windows 95

Bild: Szene aus dem Spiel

Das transplanetarische Ministerium für Frieden und Freundschaft schreitet ein, als der herrschwütige Tyrann namens Jacques auf dem Erdenplanet durchdreht. Unser kampfesroter, kugeliger Geselle "Raddanz" soll die Lage nun richten. Raddanz ist die Ausgeburt der Aggression und des Wutes. Der perfekte Typ, um ganze Schlösser einzureißen.
Naja... wenn der Königssturz jetzt eine witzlose Aktion wäre, würde es dieses Spiel nicht geben... also viel Spaß!

Ein OHRRPGCE-Spiel, das auf allem zwischen Windows 95 und Windows 10 läuft. Braucht MIDI-Soundausgabe.
Download: Revolte.zip (3,4 MB)


Fahrradrennen

(zum Seitenanfang)

#### Eine Feier auf das Leben, auf das Fahrrad und auf die Kindheit mit der alten Formel 1 ####

Nächstes Rennen: Am 7. November 2020

Bild: Sieger
"Rennsieger nach Winterschlacht."

#
Rennstrecke
Datum
Renndauer
Gesamtsieger
Pole Position
Schnellste Runde
1
Gellenbeck
14.05.16
48 Min.
Aaron
Aaron
Aaron
2
Pining-Schulhof
16.07.16
45 Min.
Ruben
Tobias
Tobias
3
(7 Sprintrennen)
28.08.16
7 x 7 Min.
Aaron (5/7)
Aaron (3/7) &
Ruben (3/7)
Aaron (4/7)
4
C-Fabrik
22.10.16
45 Min.
Ruben
Ruben
Andre
5
Universität
05.02.17
45 Min.
Malte
Aaron
Malte
6
Hochschule
19.03.17
45 Min.
Claas
Tobias
Claas
7
Edeka-Parkplatz
14.05.17
45 Min.
Aaron
Aaron
Aaron
8
C-Fabrik
23.07.17
60 Min.
Claas
Tobias
Claas
9
(5 Sprintrennen)
27.08.17
5 x 7 Min.
Aaron (3/5)
Tobias (2/5) &
Ruben (2/5)
Aaron (4/5)
10
Schulhof a.d. Höhe 07.10.17
45 Min.
Claas
Ruben
Claas
11
Hagenberg-Schulhof 16.05.20
45 Min.
Ruben
Tobias
Aaron
12
(5 Sprintrennen) 15.08.20
5 x 7 Min.
Aaron (3/5)
Ruben (3/5)
David (3/5)

Rekordsieger: Aaron 5, Claas 3, Ruben 3, Malte 1
Podestplätze: Ruben 11, Tobias 6, Aaron 6, Claas 4, David 4, Andre 1, Armin 1, Dominik 1, Malte 1, Ronald 1
Pole Positionen: Tobias 5, Ruben 5, Aaron 4
Schnellste Runden: Aaron 5, Claas 3, Andre 1, Malte 1, Tobias 1, David 1
Führungsminuten: Aaron 172, Ruben 146, Claas 103, Tobias 73, Malte 19, David 6
Schnellste Frau: Annamária (111,8% der Bestzeit), Annika (118,4%), Marijke (118,5%), Luzie (119,8%), Kira (121,1%), Ramona (125,3%), Natasha (138,9%)
Herstellersiege: Conway 4, Künsting 2, Göricke 1, Raleigh 1, Hanseatic 1, KTM 1, Giant 1, Gudereit 1
Reifensiege: Schwalbe 7, Wolber 1, C. 1, Schwalbe/Hartje 1, Impac 1, Hartje/CST 1

Renn-Multimedia

(zum Seitenanfang)

- Video: Start frei! (GIF, 810 KB)
- Bild: Harter Zweikampf (PNG, 85 KB)
- Bild: Fabrikszene (PNG, 192 KB)
- Bild: In der Boxengasse (PNG, 87 KB)

Rennbericht des letzten Rennens

(zum Seitenanfang)
_.-._.-._.-._.-._.-._ .'_.-._.-._.-._.-._.-._'. ( ( ) ) ) ) 12. Fahrradrennen ( ( -------- __@ __@ ( ( 15.08.20 ) ) ----- _`\<,_ _`\<,_ ) ) ( ( ---- (*)/ (*) (*)/ (*) ( (_.-._.-._.-._.-._.-._) ) ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ '._.-._.-._.-._.-._.-._.' SPRINTRENNMEISTERSCHAFT < Rennvorschau > ====================
Die Fahrradrennorganisation hat beschlossen, das Sprintformat als wichtige Option im Rennkalender beizubehalten. In kurzen, 7-minütigen Hetzjagden werden die Meisterschaftspunkte vergeben, die in einer Gesamtwertung zusammengezählt werden. Wie üblich 10 Punkte für den Ersten, 6 für den Zweiten, 4 für den Dritten bis zu 1 für den Sechsten. Die früher verwendete Regularie mit Streichresultaten wurde dieses Mal gestrichen. Somit wurden die Top-Fahrer dazu aufgerufen, an allen der fünf Sprintrennen teilzunehmen. Diese würden am Vormittag in Hagen am Teutoburger Wald stattfinden, während der Rennzirkus nach einer Mittagspause nach Bad Iburg übergesiedelt werden würde. Wie in der Anfangszeit des Motorsports müssen die Fahrer die Distanz zu den Rennorten selbständig zurücklegen. Und das trotz brütenter Sommerschwüle in der Luft und mehreren geschlagenen Rennschlachten in den Knochen...
Das Starterfeld beinhaltet viele altbekannte Gesichter bisheriger Rennschlachten, sowie die beiden Sportsfreundinnen Annika und Marijke, die auf den Titel der schnellsten Frau von der Ungarin Annamaria brennen (aufgestellt beim 10. Fahrradrennen vor drei Jahren).
Technisch gesehen ist es das hochkarätigste Starterfeld aller bisherigen Fahrradrennen mit mehreren gefederten, leichtgewichtigen Alurahmen inklusive bissigen Scheibenbremsen. Doch reicht eine breit aufgestellte Gangschaltung alleine aus, um zu gewinnen? Die Rennstrecken werden es zeigen.

< Teilnehmerliste und Fahrzeugdaten > ===================================== Fahrer Rahmenfarbe Schaltung Reifen Gr./Rahmenmodell Type Teilnahme -------------------------------------------------------- Aaron blau-türkis 12-Kette Hartje/CST 28" GUDEREIT Germany Suntour Checker 1-5 -------------------------------------------------------- Annika carbongrau 24-Kette Schwalbe 28" GREEN'S Kensington Shimano Acera 1-3 -------------------------------------------------------- David dunkelrot 7-Nabe Schwalbe 28" HERCULES Corso Line Sachs Super-7 1-5 -------------------------------------------------------- Hendrik grau-schwarz 27-Kette Schwalbe 28" CONWAY Cross Comf. Shimano Alivio 1-5 -------------------------------------------------------- Marijke schwarz 21-Kette Schwalbe 28" PRINCE Storm Shimano Tourney 1-3 -------------------------------------------------------- Max schwarz 21-Kette Bontrager 28" TREK Marlin 5 Shimano Tourney 4 -------------------------------------------------------- Ruben dunkelblau 7-Nabe Impac 28" RALEIGH Floater Sachs Spectro S7 1-5 -------------------------------------------------------- Sören grau 27-Kette Schwalbe 28" RALEIGH Donnington Shimano Deore 1-5 -------------------------------------------------------- Tobias violett 3-Nabe Schwalbe 28" PEGASUS Diana Sachs Torpedo 1 Tobias dunkelblau 7-Nabe Continental 28" HERCULES Uno Sachs Spectro S7 2-5 -------------------------------------------------------- < Rennen 1: Grundschule Natrup-Hagen > ======================================
Der Schulhof wartet mit einer neuen Streckenvariante, da eine Baustelle im positiven, wie im negativen Sinne für Veränderungen gesorgt hat. Die langsame Haarnadel um das Drehkarussel existiert nicht mehr, dafür wurde eine neue Haarnadel in ein Waldstück verlegt, auf dem es bei geringer Bodenhaftung zu einer echten Herausforderung wurde, nicht abzufliegen. Die Passage, wo es bei hoher Geschwindigkeit einen Bordstein herauf geht, ist durch den plötzlichen Höhengewinn ebenfalls heikel, da ein Zaun an der Außenseite bei Fahrfehlern bestimmt nicht von seinem Platz weichen wird. Eine brandschnelle, langezogene, Linkskurve rundet den Kurs ab.
Qualifying:
               Zeit     Diff. 
 1. Ruben      35,08s    ----
 2. Aaron      35,51s   +0,43s
 3. Hendrik    37,58s   +2,50s
 4. Sören      39,29s   +4,21s
 5. David      39,68s   +4,60s
 6. Annika     42,06s   +6,98s
 7. Marijke    42,10s   +7,02s
 8. Tobias     --,--
Brachial wirft Tobias seine "Prinzessin" um die ersten zwei Kurven, um dann mit Volldampf auf die Gerade zu schießen. Er gibt alles, mit maximaler Wucht tritt er in die Pedale, die Pole Position schon vor Augen, KRACH und plötzlich war es um jeglichen Vortrieb geschehen. Der große Zahnkranz ist durch die extreme Belastung von der Stahlachse abgerissen. Ein irreparables Drama!
David strauchelt ebenfalls und erwischt mit seinem kurveninneren Pedal die Auffahrt zum Bordstein, sodass er in einer Hecke hängen bleibt.
Rennergebnisse:
                    Diff.           Beste     
              Rnd.  Spitze          Runde     
 1. Ruben      10   6:21,9       36,0s (R.2) 
 2. Aaron      10   + 4,9s       36,0s (R.2)
 3. David      10   + 8,8s      >35,5s (R.4)
 4. Hendrik    10   + 23,6s      37,6s (R.4)
 5. Sören      10   + 30,9s      37,3s (R.4)
 6. Annika      9   - 1 Runde    42,1s (R.8)
 7. Marijke     9   - 1 Runde    42,1s (R.5)
 -. Tobias     Nicht gestartet: Kurbelbruch

In Führung: Ruben (R.1-R.10)
Vollgas an der Spitze! Ruben und Aaron setzen sich schnell vom Rest des Feldes ab. Einer hetzt den anderen, doch sie werden gemeinsam kontinuierlich langsamer, von 36er-Zeiten zu Beginn herab zu 37er- und 38er-Rundenzeiten. Plötzlich müssen Marijke und Annika überrundet werden, die ebenfalls ein gemeinsames Tempo fahren können und im Kampf um Platz 6 um den einen, wichtigen Punkt für die Meisterschaftswertung streiten. Bei den Überrundungen handelt Marijke aber zurückhaltender und passt auf, das Führungsduell nicht zu beeinflussen. Annika dagegen bleibt auf ihrer Linie, was Aaron drei Sekunden an Zeit kostet, sodass er nicht mehr angreifen kann. Platz 1 und Platz 6 sind somit entschieden!
Dazwischen allerdings tobt die Schlacht um das Podium. David ist es, der nach zwei sauberen Überholvorgängen die schnellste Runde des Rennens setzen kann und damit sein schwaches Qualifying mehr als ausgeglichen hat. Dahinter macht Hendrik zwei Runden vor Schluss beim Überrunden einen Fehler und rutscht aus, sodass Sören durchzischt. Aber in der letzten Runde übertreibt es Sören ebenfalls und ein Unfall in der langsamen Haarnadel folgt. Und Hendrik ist wieder Vierter. Damit hat er nicht gerechnet!
< Rennen 2: Gellenbeck >
========================
Auf der Alt-bewährten Power-Strecke geht es vor allem viel Vollgas über lange Geradeausstücke. Überholt wird am Ende der langen Geraden bei der Zufahrt auf die Haarnadel. An dem mäßig belebten Samstag gesellen sich ebenfalls Autos auf der Strecke dazu, um Menschen zu transportieren, die wiederum Altglas oder Hunde transportieren. Streckenpostin Lena passt auf, soweit es ihr möglich ist, dass die Autos nicht mit den anstürmenden Rennfahrern zusammstoßen.
Qualifying:
               Zeit     Diff. 
 1. Aaron      27,63s    ----
 2. Ruben      28,13s   +0,50s
 3. Hendrik    29,70s   +2,07s
 4. Sören      29,86s   +2,23s
 5. David      29,86s   +2,23s
 6. Tobias     32,61s   +4,98s
 7. Annika     32,84s   +5,21s
 8. Marijke    33,57s   +5,94s
Tobias ist wieder mit dabei, dieses Mal auf dem Ersatzfahrrad, dem Fahrrad von Rubens Schwester, was äquivalent zu dem von Rubens Oma ist. Mit einer zu niedrigen Sitzposition muss er Schadensbegrenzung betreiben, da sein Rennteam keine Imbusschlüssel an die Strecke gebracht hat.
Aaron und Ruben machen mit deutlichem Abstand vor dem Rest des Feldes klar, dass allein sie beide um den Sieg mitreden können. Für die Meisterschaft kristallisieren sich also klare Favoriten heraus.
Rennergebnisse:
                    Diff.           Beste     
              Rnd.  Spitze          Runde     
 1. Aaron      13   6:34,0       29,1s (R.5) 
 2. Ruben      13   + 0,2s      >28,7s (R.2)
 3. Hendrik    13   + 23,9s      30,7s (R.2)
 4. David      13   + 25,6s      29,8s (R.9)
 5. Sören      13   + 33,7s      31,1s (R.3)
 6. Tobias     12   - 1 Runde    32,8s (R.8)
 7. Annika     12   - 1 Runde    34,0s (R.2)
 8. Marijke    11   - 2 Runden   34,4s (R.6)

In Führung: Aaron (R.1-R.10)
Im Startgewühl findet Tobias eine Lücke und schleicht auf der Außenbahn in Kurve 1 um David herum. Doch eine Runde später kommt der Konter auf der langen Geraden. David spurtet weiter, denn er weiß, dass mehr als Platz 5 drin ist. An Sören ist er bald schon dran, aber etwas zu schnell schießt David in die Haarnadel, da touchiert sein Pedal die Hecke und fast wäre er darin umgekippt. Mit dreieinhalb Sekunden Zeitverlust geht es weiter für ihn. Doch auch das Glück ist nicht auf seiner Seite, als ein Auto genau dann von den Streckenposten über die Straße gelassen wird, als er Kurve 2 anvisieren will. Um also nicht in ein Auto hineinzufahren nimmt David einen Zeitverlust von 5 Sekunden in Kauf. Am Ende wird's Platz 4, aber da war mehr drin! Hendrik freut sich stattdessen über Rang 3.
Vorne an der Spitze fliegen das ganze Rennen über die Fetzen. Jede kleine Lücke wird von Ruben sofort geschlossen. Aber an Aaron führt auf der Geraden einfach kein Weg vorbei. Da probiert Ruben es in Runde 10, sich innen in Kurve 1 reinzudrücken, aber vernünftigerweise zieht er den Angriff zurück. Doch probiert hat er in diesem Lauf wirklich alles, um Aarons Sieg zu gefährden!
< Rennen 3: St. Martin Slalompark >
===================================
Hier haben wir einen bunten Farbtupfer unter den Strecken. In einer engen Links-Rechts-Links-Rechts-Passage geht es zwischen großen Hecken hindurch, wo nur ein Fahrrad hintereinander hinpasst. Der kritischste Punkt der Strecke ist eine winzige Haarnadel, in der am Boden Sandreste liegen. Da es vor dem Rennstart seit einer Stunde geregnet hat, ist der Sand nass und somit richtig rutschig.
Qualifying:
               Zeit     Diff. 
 1. Ruben      26,98s    ----
 2. Tobias     27,21s   +0,23s
 3. David      27,31s   +0,33s
 4. Sören      27,44s   +0,46s
 5. Hendrik    28,20s   +1,22s
 6. Aaron      28,38s   +1,40s
 7. Annika     32,36s   +5,38s
 8. Marijke    34,19s   +7,21s
Die ersten Sechs innerhalb von anderthalb Sekunden! Noch nie waren die Zeiten so dicht beisammen. Der minimalste Fehler auf der Qualifyingrunde kann einen Top-Piloten bereits in den hinteren Reihen versenken. Und Aaron passiert's: Er kommt in der Haarnadel aus dem Tritt, muss mit dem Fuß stabilisieren, um nicht zu stürzen, jeglicher Schwung wird vernichtet, er kommt nicht mehr in die Gänge, krampft sich über die Linie. Und das Resultat ist Platz 6. Ruben dagegen, sein punktgleicher Konkurrent um die Krone in der Meisterschaftswertung, steht auf der Pole Position. Die Vorentscheidung?
Rennergebnisse:
                    Diff.           Beste     
              Rnd.  Spitze          Runde     
 1. Aaron      13   6:17,7      >26,5s (R.9) 
 2. Ruben      13   + 3,8s       27,9s (R.11)
 3. Hendrik    13   + 10,8s      28,2s (R.3)
 4. David      13   + 12,9s      27,7s (R.7)
 5. Tobias     13   + 26,1s      28,1s (R.2)
 6. Sören      12   - 1 Runde    29,9s (R.3)
 7. Annika     11   - 2 Runden   32,8s (R.3)
 8. Marijke    11   - 2 Runden   34,0s (R.3)

In Führung: Tobias (R.1-R.4), Ruben (R.5-R.11), Aaron (R.12-R.13)
Was für ein Start des jungen Hendrik! Sören wird auf der Startlinie gleich links liegen gelassen und mit einem mutigen Manöver riskiert er seinen Kopf auf der Außenbahn, aber es gelingt! Der kleine Kerl fühlt sich hier richtig wohl.
Ruben liegt weiterhin an der Spitze und muss nun als Erster herausfinden, wie die Bedingungen in der Haarnadel sind. Und da passiert ihm ein kleiner Rutscher und Tobias sticht sofort in die Lücke in Führung! Wer hätte das für möglich gehalten, auf einem Damenrad für alte Omas? Durch die breiten Reifen hat er richtig guten Grip und kann das ausbrechende Aluross schnell einfangen. Starke Tempovorstöße werden allerdings von der aktiven Rahmenfederung abgefedert, was einen schrecklichen Top-Speed zur Folge hat. Und deswegen kann Tobias die Spitze nicht lange halten, als ihm die Oberschenkel sauer werden. Ruben zieht wieder durch, denn er weiß, dass er gewinnen muss, um Punkte auf Aaron gutzumachen. Doch wo ist Aaron eigentlich? Zu Rennmitte hat er sich schon auf Platz 4 vorgekämpft! Vor der Zufahrt zur Wippe schnappt er sich Tobias und sofort wird Hendrik auf der Außenbahn ebenfalls abgezockt, als er hinter Marijke festhängt. Abgebrührt, dieser Aaron! Und jetzt purzeln die Bestzeiten. Er ist in seinem Element, kämpft sich an Ruben heran. Zwei Sekunden holt er Runde um Runde auf. Und hängt Ruben im Heck. Und in Runde 12 müssen sie dann Annika überrunden, mitten in der engen Haarnadel. An dem, was dann passiert, ist niemand der Schuldige. Aber jede Überrundung bringt eine unsichere Situation mit sich. Und Aaron nutzt es eiskalt aus, als Ruben nicht optimal um die Haarnadel herumkommt. Damit gewinnt Aaron in einer ekstatischen Regenschlacht quer durch's Starterfeld. Zusätzlich, ein zutiefst psychologischer Triumph gegen Ruben, der sich grübelnd damit befassen muss, was ohne den Fehler in der ersten Runde in diesem Rennen möglich gewesen wäre. Doch zwei weitere Rennen stehen noch aus und es ist noch nichts verloren.
< Rennen 4: Hagenberg-Schulhof >
================================
Die bewährte Grundschulhofstrecke des letzten Langrennens, doch nachdem es eine Stunde lang geregnet hat, zeigt sie ein neues Gesicht. Das Einsinken in den nassen Sand ist bei hoher Geschwindigkeit nicht mehr so kritisch, dafür ist es bei langsamem Tempo umso zäher. Auch wird um die ehemalige Rucksackkurve, die nun mit einem Felsbrocken markiert wird, der nasse Dreck zu einer rutschigen Gefahr. Eine Bahn mit schnellen Kurven auf dem Asphalt und einer rappeligen Offroad-Stelle.
Qualifying:
               Zeit     Diff. 
 1. Ruben      32,20s    ----
 2. Aaron      32,69s   +0,49s
 3. Tobias     33,06s   +0,86s
 4. David      33,56s   +1,36s
 5. Max        33,80s   +1,60s
 6. Hendrik    35,50s   +3,30s
 7. Sören      37,92s   +5,72s
Eine Gruppe spielender Jugendlicher hat das Klettergerüst des Schulhofs für sich gekapert. Die Zuschauerbetreuungsabteilung der Fahrradrennen nimmt sich dem Problem an. "Wir machen hier ein Rennen. Wollt'er mitfahren?" "Nee, ist uns zu gefährlich", antworten die Jugendlichen. Und trotzdem übt, nachdem alle mit ihrer Qualifying-Runde durch sind, der Downhill-erfahrene Max den Streckenverlauf. Und schon steht er bereit an der Startlinie für seine schnelle Runde, mit der er sich bei nur drei Runden Erfahrung mit bloß 1,6 Sekunden Rückstand mitten im Feld qualifiziert, trotz eines Verschalters. Deutlich zu vermerken ist seine ganz andere Kurventechnik, mit dem Bein im kontrollierten Drift eng um Kurven herumzukommen. Würde Sie ihm für das Rennen helfen?
Rennergebnisse:
                    Diff.           Beste     
              Rnd.  Spitze          Runde     
 1. Aaron      11   6:14,5       32,6s (R.2) 
 2. Tobias     11   + 2,1s       32,6s (R.2)
 3. David      11   + 2,4s      >31,7s (R.7)
 4. Ruben      11   + 4,3s       32,9s (R.3)
 5. Sören      11   + 19,5s      34,2s (R.10)
 6. Max        11   + 21,8s      35,0s (R.8)
 7. Hendrik    11   + 22,2s      33,7s (R.11)

In Führung: Ruben (R.1-R.8), Aaron (R.9-R.11)
Zwei Blitzstarter wühlen sich durch's Feld! Grünschnabel Max zockt David wie ein Profi ab und Tobias hält gegen Aaron im kompletten Abschnitt Wald auf der Außenbahn dagegen, was aber zur Innenbahn für die Baum-Links wird, und Tobias somit Zweiter hinter Ruben ist. Beinharte Duelle toben im ganzen Feld. Den ersten Abflug hat Hendrik, der von der Startlinie zwar perfekt weggekommen ist, aber in der langsamen Steinkurve auf dem teilweise liegenden Dreck wegrutscht. Hendrik mag diese Strecke überhaupt nicht. Erst gegen Rennende hat er sich von seinem Dreher wirklich erholt und fährt auf seinem eigentlichen Niveau. Zu spät allerdings...
An der Spitze hetzt sich der Dreier-Zug aus Ruben, Tobias und Aaron Runde um Runde. Dahinter geht David in Runde 4 an Max vorbei, hat aber bereits 10 Sekunden Rückstand. Doch aufgeben? Nix da! Jetzt brennt David ein Feuerwerk ab, fährt die schnellste Runde des Rennens, während die Vorderen sich behaken. Und hier packt Aaron eine Geheimwaffe aus: Er probiert es, innen auf dem losen Untergrund um den Baum zu überholen, was die anderen Fahrer als "den langsameren Weg" verschrien hatten. Und tatsächlich, erst wird Tobias geschluckt und Ruben ist zwei Runden später auf dieselbe Art und Weise fällig. Plötzlich ist auch David wieder an der Spitze dran, und gegen Rennende, bei noch einer verbleibenden Rennminute, schießen sie zu Viert direkt hintereinander durch die Büsche. Nervosität und Erschöpfung machen sich breit, Ruben kann nicht mehr, er wird im Abschnitt Rondell von David geknackt. Doch dann rutscht David in der Steinkurve aus, Ruben zieht wieder durch. Und in der letzten Runde drehen sich die Positionen ein weiteres Mal um, da Ruben nichts mehr zum Verteidigen übrig hat. Aaron siegt jedoch, und er hat somit zurecht die Sprintrennmeisterschaft vorzeitig für sich entschieden. Alle Siege waren bei starker Konkurrenz ums Härteste erkämpft. Das war kein Wunschkonzert. Das war Sportsgeist, sich durchzuschlagen, wo es auch schwierig ist.
< Rennen 5: Realschule Bad Iburg >
==================================
Zu guter Letzt kommt noch eine weitere Schulhofstrecke dazu, die Alles in Allem als harter Kurs bezeichnet werden kann. Eine steile Rampe (für die Anlauf genommen werden muss) führt auf ein Plateau, von dem aus sich zwischen Bänken hergeschlängelt wird, um dann zwischen Bäumen, Stümpfen und Wurzeln hinter einer Bushaltestelle wieder zum Vorschein zu kommen.
Qualifying:
               Zeit     Diff. 
 1. David      49,01s    ----
 2. Aaron      49,81s   +0,80s
 3. Ruben      50,55s   +1,54s
 4. Hendrik    50,98s   +1,97s
 5. Sören      52,44s   +3,43s
 6. Tobias     52,52s   +3,51s
Der Titelträger ist schon gekührt worden. Aaron und Ruben haben sich in ihrem Kampf vollkommen verausgabt. Und auch Tobias beschließt innerlich, nachdem er fassungslos ans Ende des Zeitenklassements durchgereicht wurde, dass der Renntag für ihn bereits gelaufen ist. Somit zeigt sich David auf seiner allerersten Pole Position! Zum ersten Mal wird er ein Rennen von vorne starten!
Rennergebnisse:
                    Diff.           Beste     
              Rnd.  Spitze          Runde     
 1. David       7   6:00,3      >49,6s (R.3) 
 2. Ruben       7   + 9,4s       49,8s (R.2)
 3. Aaron       7   + 14,5s      52,5s (R.4)
 4. Hendrik     7   + 14,6s      50,5s (R.7)
 5. Sören       7   + 36,7s      53,3s (R.2)
 6. Tobias      6   - 1 Runde    60,1s (R.2)

In Führung: David (R.1-R.7)
Nervosität macht sich breit für David: Er bringt vor dem Start die Pedale nochmals in Position, hebt dafür das komplette Fahrrad hoch und setzt es in die auf dem Asphalt aufgemalte Startbox. Dann läuft auch schon der Countdown... verbissen will David früh los, um endlich einmal zu gewinnen... da merkt's David, dass er zu früh dran ist, fast einen Frühstart machen würde, tippelt also nochmals mit dem Fuß auf den Boden, genau in dem Moment, wo es "LOS!" heißt, und die Konkurrenz voll in die Pedale tritt. Aijaijai, das ist gerade noch einmal gut gegangen, auch wenn Aaron die Nase bereits vor Kurve 1 fast vorne gehabt hätte. Doch David beginnt, seinen Rhytmus zu finden und kann sich stetig absetzen. Aaron ist schon platt vom Siegen und (wie alle anderen auch) vollkommen durchgegart von der Hitze. Ruben geht in Runde 2 an Aaron vorbei, kann aber auch nicht weiter angreifen. Somit erleben wir einen Überraschungssieg von David, den ersten, den er sich sichern kann! Dahinter passiert aber noch etwas, nämlich kann sich Hendrik auf Platz 4 jede Runde steigern und schafft es nur um eine Haaresbreite von einer Zehntelsekunde nicht, Aaron auf der Start-/Ziel-Geraden abzufangen. Nichtsdestotrotz eine tolle Aufholjagd, die er einmal bei einem langen Rennen unter Beweis stellen sollte.
< Meisterschtswertung >
=======================
                                   
            -1- -2- -3- -4- -5-  Ges.
 1. Aaron    6  10  10  10   4    40
 2. Ruben   10   6   6   3   6    31
                                    
 3. David    4   3   3   4  10    24
 4. Hendrik  3   4   4   0   3    14
                                    
 5. Tobias   0   1   2   6   1    10
 6. Sören    2   2   1   2   2     9
                                    
 7. Annika   1   0   0             1
 8. Max                  1         1
                                    
 9. Marijke  0   0   0             0
            -1- -2- -3- -4- -5-  Ges.
  


Sehenswürdigkeiten des Internets


OHRRPGCE:
OHRRPGCE - http://rpg.hamsterrepublic.com/ohrrpgce/Main_Page
Slimesalad Forum - https://www.slimesalad.com/forum/
Heimgebranntes für die DOS-Version: http://rinku.castleparadox.com/Ohrhits/

Blogs:
Aggressiver Zeitgenosse, aber mit mancher Wahrheit: https://schwerdtfegr.wordpress.com/
Freund alter PCs, hat seltsames SciFi-Buch geschrieben: https://bruchbach2.wordpress.com/

Computerkram:
FTP-Suchmaschine: http://www.vroosh.ca/canadian/canada_ftp.html
Operas Archiv - http://ftp.opera.com/pub/opera/win/
Firefox Archiv - http://ftp.mozilla.org/pub/firefox/releases/
Quickview (bester Videoplayer für DOS und Windows 98) - http://www.multimediaware.de/qv/index.html
Vetusware (ehemals teure Software) - https://vetusware.com
Alte, funktionale Software - https://winworldpc.com/home
Alte Software - http://www.earthstation1.com/software.html
Doshaven (Heimgebrannte DOS-Spiele) - http://www.doshaven.eu/
Grosses Windows-Forum - https://msfn.org/board/

HTTP-Taskforce der coolen Homepages:
http://tempect.de/senil/

Computermusik:
Amiga Musik - https://modarchive.org/
Modland, Übersicht für Amiga Musik - http://modland.com/pub/modules/
Klassische Midis (u.A. Vaughan Williams) - http://royalfreemusicsociety.org.uk/midi-file-archive
Weitere klassische Midis, vor allem Englische - http://www.learnchoralmusic.co.uk/complist.html
Irische Midis - http://www.irishmidifiles.ie/midifiles.htm
Boray's Amiga Music - http://www.boray.se/

Chaosradio:
Hauptseite: https://chaosradio.ccc.de/chaosradio.html
CR23 Chaos, Diskord und Konfusion - Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! (hochexperimentell)
(von 1997) J.Haeusler, vier Legionäre des dynamischen Diskords
CR53 Die Freiheit der Bits und die Unmöglichkeit "geistigen Eigentums" (Copyright, lustig)
(von 2000) H.Klein, A.Müller-Maguhn, W.Holland, T.Pritlove, F.Rosengart
CR21 Krieg 2000 - Information Warfare (Medienkompetenz, politisch kritisch)
(von 1997) J.Haeusler, T.Pritlove, F.Rieger, A.Müller-Maguhn
CR41 Microsoft (Microsoft-Computergeschichte, lustig)
(von 1999) J.Haeusler, F.Rieger, F.von Leitner, P.Mayer
CR31 Visionen und Netzwerke (frühzeitliche Computergeschichte, lustig)
(von 1998) J.Haeusler, A.Müller-Maguhn, W.Holland, P.Glaser, P.Franck
CR65 Der Terror und die Freiheit (politisch kritisch, Zeitdokument nach 9/11)
(von 2001) H.Klein, A.Müller-Maguhn, F.Rieger, A.Lehner
CR55 MUDs und Chatsysteme (technisch, lustig)
(von 2000) H.Klein, T.Pritlove, A.Bogk, Oswald
CR40 Unix (technisch, lustig)
(von 1999) McWarbeck, T.Pritlove, A.Bogk, A.Steinhäuser, H.Hübner