Navigation --> Entrée - Computerspiel - Internetdinosaurier - Fahrradrennen: (Übersicht - Letztes Rennen) - Links
Bild: Empfangsdame

"Daten vom Schrotthaufen? Bittesehr. Aber klag' nicht."



Computerspiel: Rollende, Radikale Revolte

(zum Seitenanfang)
Ein neuartiges, vollkommen außer Kontrolle geratenes Rollenspiel für Windows 95

Bild: KampfBild: Dialog

Das transplanetarische Ministerium für Frieden und Freundschaft schreitet ein, als der herrschwütige Tyrann namens Jacques auf dem Erdenplanet durchdreht. Unser kampfesroter, kugeliger Geselle "Raddanz" soll die Lage nun richten. Raddanz ist die Ausgeburt der Aggression und des Wutes. Der perfekte Typ, um ganze Schlösser einzureißen.
Naja... wenn der Königssturz jetzt eine witzlose Aktion wäre, würde es dieses Spiel nicht geben... also viel Spaß!

Ein OHRRPGCE-Spiel, das auf allem zwischen Windows 95 und Windows 10 läuft. Braucht MIDI-Soundausgabe.
Download: Revolte.zip (4,1 MB)

Internetdinosaurier

(zum Seitenanfang)
Neue Entwicklungen bereichern den Markt der veralteten Betriebssysteme! Retrozilla, ein Browser mit HTTPS-Zertifikaten für Windows 95 beseitigt künstlich aufgebaute Barrieren. Und New Moon macht aus jedem Windows XP Computer wieder eine voll-internettaugliche Maschine. Beide finden sich im MSFN-Forum.

Virengefahr? Kommt voll und ganz auf die Erfahrung des Benutzers an. Den letzten Virus hatte ich, als Windows 98 noch supportet wurde. MIT eingeschaltetem Virenscanner.

Fahrradrennen

(zum Seitenanfang)
Eine Feier auf das Leben, auf das Fahrrad und auf die Kindheit mit der alten Formel 1
Nächstes Rennen: Am 15. August 2020 in Hagen a.T.W.

#
Rennstrecke
Datum
Renndauer
Gesamtsieger
Pole Position
Schnellste Runde
1
Gellenbeck
14.05.16
48 Min.
Anton
Anton
Anton
2
Pining-Schulhof
16.07.16
45 Min.
Robin
Tobias
Tobias
3
(7 Sprintrennen)
28.08.16
7 x 7 Min.
Anton (5/7)
Anton (3/7) &
Robin (3/7)
Anton (4/7)
4
C-Fabrik
22.10.16
45 Min.
Robin
Robin
Andre
5
Universität
05.02.17
45 Min.
Malte
Anton
Malte
6
Hochschule
19.03.17
45 Min.
Claas
Tobias
Claas
7
Edeka-Parkplatz
14.05.17
45 Min.
Anton
Anton
Anton
8
C-Fabrik
23.07.17
60 Min.
Claas
Tobias
Claas
9
(5 Sprintrennen)
27.08.17
5 x 7 Min.
Anton (3/5)
Tobias (2/5) &
Robin (2/5)
Anton (4/5)
10
Schulhof a.d. Höhe 07.10.17
45 Min.
Claas
Robin
Claas
11
Hagenberg-Schulhof 16.05.20
45 Min.
Robin
Tobias
Anton

Rekordsieger: Anton 4, Claas 3, Robin 3, Malte 1
Podestplätze: Robin 10, Tobias 6, Anton 5, Claas 4, David 3, Andre 1, Armin 1, Dominik 1, Malte 1, Ronald 1
Pole Positionen: Tobias 5, Anton 4, Robin 4
Schnellste Runden: Anton 5, Claas 3, Andre 1, Malte 1, Tobias 1
Führungsminuten: Anton 163, Robin 131, Claas 103, Tobias 71, Malte 19
Herstellersiege: Conway 4, Künsting 2, Göricke 1, Raleigh 1, Hanseatic 1, KTM 1, Giant 1
Reifensiege: Schwalbe 7, Wolber 1, C. 1, Schwalbe/Hartje 1, Impac 1

Rennbericht des letzten Rennens

(zum Seitenanfang)
_.-._.-._.-._.-._.-._ ,'_.-._.-._.-._.-._.-._`. ( ( ) ) ) ) 11. Fahrradrennen ( ( ( ( 16.05.20 ) ) ) ) ( ( ( (_.-._.-._.-._.-._.-._) ) `._.-._.-._.-._.-._.-._,' < Streckenumgebung > ====================
Dieses Fahrradrennen fand in Anbetracht unverzüglich durchzuführender Ausgangssperren unter zeitnaher Anordnung des oberen Zentralkomitees unter Führerin Angela I. nur in unseren Köpfen statt. Dieses Fahrradrennen hat es in real nie gegeben. Zum Glück haben wir die blühende Fantasie von Kindern und sind stolz darauf.
Nach zweieinhalb Jahren wird wieder eines solcher Fahrradrennen ausgetragen, bei denen mit einfachsten Mitteln auf öffentlichem Gelände als Rennstrecke wie in der Formel 1 um den Sieg gekämpft wird. Keine Personen im Gleis (einer mittlerweile häufiger auftretenden Art des Selbstmordens), keine räumliche Distanz von 600 Kilometern, keine schwachsinnigen Bundesregierungen konnten verhindern, dass sich die gleichen Protagonisten wie früher ein Duell um die Platzierungen liefern wollen. Ihre eigenen Fahrräder sind jedoch nicht mehr dieselben, da sie meistens durch älteres Material ersetzt wurden. Was technisch gesehen zwar wie ein Rückschritt aussieht, das birgt jetzt die Chance, neue Favoriten auf den Spitzenplätzen zu sehen. Auf einer Schulhofstrecke der Grundschule am Hagenberg in Bad Iburg wurde auf bewährte Mittel für gute Überholmöglichkeiten, einen flüssigen Streckenverlauf und nicht zu lange Geraden zurückgegriffen. Die sich aus dieser Mischung ereignenden Szenen sollten die Zuschauer, egal ob jung oder alt, bestens unterhalten.

Erdhügel .--. .´Sand` ´ ´ > ´ `Laub- X.´ ´peitscher Rondell .´ X ´ ...´´ .´ ´ ´ ´... Ruck- ` ´. sack ´ Tisch- . ´ .´`. tennis . ´..´´ . . Baum . ´ . `. Tunnel .. `...........´ Streckenskizze: (X markiert den Startpunkt, Fahrtrichtung im Uhrzeigersinn)
Start-/Ziel ist der Übergang von Asphalt zum unbefestigten Trampelpfad. Mit vollem Speed anschießend müssen die Fahrer nun zwischen der sandigen Innenbahn oder der Auffahrt auf einen Erdhügel wählen. Im Sandbett wird es freilich eine schlingernde Angelegenheit, sich in der Idealfurche zu halten, der Erdhügel dagegen ist der längere Weg, der aber auch mehr Schwung für die nächste Passage bringt. Dann wird unter ins Gesicht klatschenden Laubblättern ein weiterer, steilerer Erdhügel erklommen. Wer genug Schwung mitgenommen hat, der schießt dann wieder herunter, wird dabei mächtig durchgeschüttelt, und landet dann auf dem asphaltierten Schulhof. Hier müssen die Fahrer sich korrekt für die Baumkurve positionieren, einer mittelschnellen Linkshaarnadel, in der innen loser Boden um einen Baum liegt, sodass theoretisch dort abgekürzt werden könnte, was aber langsamer gewesen wäre. Als Nächstes folgt eine enge Rechtskurve um eine Tischtennisplatte, an die sich eine nach rechts knickende Gerade anschließt, die mit Vollgas durchfahren werden kann. Rasant wird sich nun zwischen den Holzsäulen rechts herum hindurchgefädelt, wobei beim Lenken gleichzeitig gebremst und eine kleine Schräge überfahren werden muss, die so ziemlich das Gegenteil von Sicherheit vermittelt. Dann eine kurze Gerade, wo auch überholt werden kann, und zwar in der Bremsphase zur sehr engen Rucksack-Links. Flüssig dahinter dann das Umlenken auf das Bank-Rondell, einer langsamen Rechts-Haarnadel. Dennoch ist sie schnell genug, dass bereits ein kleinstes Aststückchen einen in Schräglage hängenden Piloten bedrohlich ins Trudeln kommen lassen kann. Dies schließt eine Runde auf dem Schulhof ab.

< Teilnehmerliste und Fahrzeugdaten > ===================================== Fahrer Gr./Hersteller Schaltung Reifen Rahmenfarbe Bezeichnung -------------------------------------------------- Anton 28" Gudereit 12-Kette Schw./Hartje Blau-Türk. Stahlrahmen Suntour Checker -------------------------------------------------- David 28" Hercules 7-Nabe Hartje Weinroter Alurahmen Sachs Super-7 -------------------------------------------------- Robin 28" Raleigh 7-Nabe Impac Dunkelblauer Alurahmen Sachs Spectro S7 -------------------------------------------------- Tobias 28" Pegasus 3-Nabe Schwalbe Violetter Stahlrahmen Sachs Torpedo -------------------------------------------------- < Qualifing > ============= Zeit Diff. 1. Tobias 31,75s ---- 2. Robin 31,91s +0,16s 3. Anton 33,20s +1,45s 4. David 34,57s +2,82s
Sechzehn Zehntelsekunden dauert nichtmal ein Wimpernschlag. Und auf der Zufahrt zur engen Rucksackkurve muss Robin seine Hinterradbremse ziehen, das Rad blockiert, er gibt es wieder frei, um statt Gleitreibung eine besser abbremsende Haftreibung zu bekommen. Und schon steht er wegen dieses Verbremsers nur noch auf Platz 2 in der Zeitentabelle. Denn Tobias macht mit einer gehörigen Portion Wahnsinn und einem perfekten Powerslide in dem Sandbett (wobei ihm seine Schneeerfahrungen mit seinem Damenrad auf glatten Slick-Reifen zugute kamen) keinen Fehler und sichert sich euphorisch die Pole Position!
< Rennergebnisse >
==================

                    Diff.           Beste     
              Rnd.  Spitze          Runde     
 1. Robin      76   44:08,2       33,0s (R.11) 
 2. David      75   - 1 Runde     33,1s (R.31)
 3. Tobias     74   - 2 Runden    33,4s (R.2)
 4. Anton      70   - 6 Runden   >32,9s (R.9)

In Führung: Tobias (R.1-R.8), Anton (R.9-R.21), Robin (R.22-R.76)

Zwischenstände:
nach 1. Drittel    nach 2. Drittel
1. Robin   25 R.   1. Robin   50 R.
2. Anton   +13s    2. David   +25s 
3. Tobias  +16s    3. Anton   -1 R.
4. David   +17s    4. Tobias  -1 R. 
Zackig beginnt die wilde Hatz! Und feurig auch noch dazu: In Runde 2 bereits der erste Auffahrunfall, als Robin vor der Baumkurve ganz leicht Tobias' Hinterrad streift und aus der Bahn gerät. "Ich hätte nicht damit gerechnet, dass er so langsam hinter dem Berg ist.", erklärt Robin später. Er muss sich hinter Anton auf Platz 3 einsortieren.
Tobias reitet danach volle Attacke um den Kurs und wittert was noch gleich, nach gerade mal 2 von 45 gefahrenen Rennminuten? Es wird nichts, der 4-Sekunden-Vorsprung schmilzt nach und nach, bis Anton dann in Runde 8 über den Sand in eine sich auftuende Lücke schießt und Tobias außen auf dem Erdhügel nachgeben muss. Führungswechsel, und sofort kommt die schnellste Runde des Rennens vom neuen Spitzenreiter, Anton, der schon vier Fahrradrennen gewonnen hat und wieder mal ein ganz starker Mann für den Sieg ist. Robin, der ebenfalls schon Rennen gewonnen hat, macht es Anton zwei Runden später gleich und nutzt eine kleine Schwäche von Tobias beim Umfahren des Bankrondells, wo er wahrscheinlich einen Zweig am Boden erwischt hat und kurz stabilisieren musste. Tobias kann das Tempo der Spitze nicht weiter mitgehen und fällt rasch zurück. Eine Chaosrunde ist eben eine ganz andere Disziplin als ein 45-minütiges Rennen. Tatsächlich sehen wir aber auch, wie er auf Geradeausstücken gegen die Seite des Lenkers drückt. "Mein Lenkergriff hatte sich gelöst. Das passiert eben, wenn man sich daran so sehr festkrallt, um am Limit zu fahren.", kommentiert Tobias das Ärgernis später. Im ersten Renndrittel bilden sich nun zwei 2er-Gruppen. Anton knapp vor Robin, dazwischen ein großer Abstand zu Tobias vor David. Jäger und Gejagte dicht an dicht. Die Hintermänner bauen den Druck auf und versuchen ihren Vordermann in einen Fehler zu treiben. Aber so einfach ist es nicht, wie David es vor der Rucksackkurve probiert, als er eine Lücke vermutet. Tobias nutzt sofort die Außenbahn mit deutlich mehr Schwung, lässt dabei beängstigend wenig Platz für David, der erstmal wieder zurückweicht. Aber so langsam sind ihm die Schwachpunkte seines Konkurrenten klar, nämlich die letzte Kurve um das Bankrondell. Und in Runde 30 ergibt sich eine richtige Chance dann auch, als Tobias wieder mal einen Zweig erwischt und schlecht beschleunigen kann. David auf Platz 3.
Vorher jedoch tut sich in Runde 21 an der Spitze Großes! Anton verbremst sich beim Passieren des Erdhügels und landet nicht im Kurvenausgang der engen Rechts, sondern stattdessen in der geradeausliegenden Hecke! Und das auch noch so ungünstig gelegen hinter einer Aststrebe, mit der störende Blätter abgelenkt werden. Letztlich kostet der Vorfall zwar nur 5 Sekunden, aber das reicht, dass Robin durchzieht und nun die Führung inne hat. Schlimmer noch für Anton, aber das ist für alle üblich, die einen Unfall oder Ausrutscher hatten: Man ist aus dem Rhytmus und meistens vorsichtiger, denselben Quatsch nicht nochmal zu machen. Die nächsten Rundenzeiten sind jedenfalls nicht zu gebrauchen, um Platz 2 auf Dauer zu halten. David nähert sich.
Vielleicht wird es aber ein äußerer Faktor, der den Kampf entscheidet? Obwohl freundliche Türken die ältere Dame, die den Schulhof durchqueren will, darauf hinweisen, dass es sich dabei um ein Fahrradrennen handelt, kommt es fast zum Zusammenstoß. Antons Adleraugen sei dank, hat er in Voraussicht im eigentlich schlecht einsehbaren Waldstück gebremst, um einen Unfall zu vermeiden. David sieht es erst später und rammt selbstlos lieber eine Torwand, anstatt jemanden zu erwischen, aber nur leicht und trotzdem deutlich hörbar. Dieser Vorfall in Runde 40 kostet beide etwa 6 Sekunden.
Doch Anton ist von all dem, dass der Rennsieg mit Robin schon meilenweit auf und davon fährt frustriert und kräftemäßig überfahren hat er sich in der Anfangsphase des Rennens auch noch. Seine Analyse: "Ich habe jedes Rennen gewonnen, bei dem ich in der Woche vorher gekifft habe. Vielleicht liegt es daran..." Bessere 'Drogen' sind wohl eher das Bio-Gemüse, das David in der letzten Zeit geerntet hat, denn er kann Anton in Kurve 1 packen, kurz nach Rennmitte. Auch der Letztplatzierte Tobias ist schon bald dran und probiert es auf ähnliche Weise auf der Innenbahn in Kurve 1. Doch als Anton ihn nur leicht am Hinterrad trifft, löst es eine Kettenreaktion aus, in der beide Kontrahenten strauchelnd zum Stillstand kommen. Schnell die Pedale wieder in Stellung gebracht, denn unmittelbar vor ihnen ist eine Kuppe, für die Schwung benötigt wird! Tobias richtet noch eilig seinen Lenker wieder gerade, schätzt aber, dass es auswegslos ist, die Kuppe aus dem Stand erklimmen zu können. Anton dagegen kämpft sich langsam hoch, Tobias steigt ab und schiebt schnellen Schrittes den Berg hoch, und mitten dazwischem im Gemetzel überrundet Robin beide.
Danach passiert neben ein paar Scheinzweikämpfen zwischen Robin und Tobias beim Überrunden nicht mehr viel. Anton kann sich kraftlos nicht mehr halten und lässt sich weit zurückfallen, aber trotzdem hat er die 45 Minuten durchgehalten. Nur etwas Taktik ist eben nötig, auch wenn man auf eine Runde sehr schnell sein kann. Gleiches gilt auch für Tobias, der sich in einer Freude über die frühe Führung völlig verausgabt hat, aber wie auch Anton auf seine ungefederte Rennmaschine mit Stahlrahmen verweisen kann. "Mit dieser lilanen Prinzessin, die bockig in den Kurven ist und sicherlich 4 Kilo schwerer als die Konkurrenz, hier auf die Pole zu fahren, das ist schon wie ein Sieg an sich." Tatsache, auf dieser Strecke können mit jedem Fahrrad die oberen Ränge erreicht werden. Aber über die Distanz wird es natürlich anstrengender, mit einem schwergängigen Fahrrad über die Geraden hochbeschleunigen zu müssen. Zweiter wird David, der gleichmäßig gefahren ist, aber stets zurückhaltend und immer den richtigen Moment abgewartet hat, um Schwächen der Gegner über die Distanz gut auszunutzen. Und der Sieg geht an jenen, der sich sowohl im Zweikampf durchsetzen konnte, als auch konstant war und vor allem auch das richtige Setup eingestellt hat. Robin hat als einziger den Sattel niedriger als gewöhnlich eingestellt, somit einen niedrigeren Schwerpunkt, somit höhere Kurvengeschwindigkeiten und ebenfalls eine aerodynamischere Sitzposition! All das beschert Robin auf seiner "Rose", wie er das englische Fahrrad nennt, einen deutlichen Sieg, bei dem das komplette Feld überrundet wurde.
< Rundenzeiten >
================

(Rundenzeiten aller Fahrer in Sekunden, eingeklammerte Zeiten wegen Abkürzens gestrichen)

  Runde  Robin   David   Tobias  Anton
     1    35,5    39,2    35,1    37,4
     2    36,5    34,3    33,4    33,7
     3    34,8    34,1    33,5    34,4
     4    34,7    34,5    34,9    35,3
     5    34,9    35,3    35,6    34,2
     6    33,7    34,1    34,2    33,4
     7    33,6    33,7    34,2    33,1
     8    33,8    34,5    34,2    34,1
     9    34,5    35,0    36,0    32,9
    10    34,7    34,4    35,6    34,8
    11    33,0    34,7    36,7    33,2
    12    33,7    35,0    34,4    33,9
    13    33,5    35,0    35,1    34,2
    14    33,6    35,3    35,3    35,1
    15    36,1    35,8    36,8    35,4
    16    33,8    35,6    34,4    34,4
    17    33,9    34,6    35,3    33,3
    18    34,3    36,0    35,4    33,8
    19    34,1    35,5    35,9    35,3
    20    36,2    36,2    36,2    35,7
    21    35,1    35,0    34,8    34,6
    22    33,9    35,3    35,5    39,9
    23    35,2    35,9    35,6    40,5
    24    34,5    35,6    35,6    36,2
    25    35,4    35,0    35,2    36,6
    26    36,7    35,0    35,2    35,9
    27    34,6    34,7    34,6    36,0
    28    34,4    35,5    35,5    34,5
    29    35,0    35,2    35,4    34,7
    30    35,4    36,1    36,2    33,9
    31    35,4    33,1    37,0    36,4
    32    35,2    33,9    36,2    34,7
    33    34,7    34,2    35,5    33,8
    34    34,4    36,4    36,0    35,0
    35    35,4    35,5    36,6    36,1
    36    34,9    34,6    35,5    34,9
    37    35,3    35,9    36,1    35,6
    38    38,1    37,7    36,7    39,5
    39    36,8    36,2    37,1    35,5
    40    36,1    41,1    37,2    41,7
    41    35,7    36,7    37,0    36,6
    42    35,8    36,2    34,8    36,6
    43    34,5    36,9    34,8    37,2
    44    35,1    34,1    37,3    38,6
    45    34,7    33,8    36,5    36,7
    46    34,5    35,4    46,3    41,7
    47    35,6    35,0    37,0    39,1
    48    37,1    36,2    35,1    37,5
    49    34,2    36,1    36,5    36,5
    50    35,7    37,9    34,1    39,7
    51    34,2    36,2    36,0    41,6
    52    34,5    35,1    36,2    42,1
    53    33,9    35,1    35,4    42,4
    54    34,0    35,0    36,9    42,9
    55    35,3    36,1    36,3    42,2
    56    39,1    36,0    36,9    40,7
    57    35,9    35,0    39,8    41,8
    58    33,5    34,6    35,0    45,2
    59    33,6    35,9    36,5    46,3
    60    33,7    36,1    35,5    44,8
    61    33,6    37,3    35,9    46,6
    62    33,2    42,6    36,1    42,8
    63    34,4    37,8    35,4    47,6
    64    34,1    35,3    35,4    41,7
    65    34,2    36,7    35,3    43,6
    66    34,0    38,7    36,6    45,1
    67    33,7    37,5    35,0    47,0
    68    34,6    36,5    35,9    45,8
    69    35,2    35,3    35,9    48,4
    70    35,6    34,6    36,7    44,6
    71    33,5    35,0    36,3        
    72    35,3    34,8    36,2        
    73    34,6    34,8    36,6        
    74    36,3    35,6    37,3        
    75    34,4    41,4                
    76    35,2    
  

Linkliste

(zum Seitenanfang)
OHRRPGCE:
OHRRPGCE - http://rpg.hamsterrepublic.com/ohrrpgce/Main_Page
Slimesalad Forum - https://www.slimesalad.com/forum/
Heimgebranntes für die DOS-Version: http://rinku.castleparadox.com/Ohrhits/

Blogs:
Aggressiver Zeitgenosse, aber mit mancher Wahrheit: https://schwerdtfegr.wordpress.com/
Freund alter PCs, hat seltsames SciFi-Buch geschrieben: https://bruchbach2.wordpress.com/

Computerkram:
FTP-Suchmaschine: http://www.vroosh.ca/canadian/canada_ftp.html
Operas Archiv - http://ftp.opera.com/pub/opera/win/
Firefox Archiv - http://ftp.mozilla.org/pub/firefox/releases/
Quickview (bester Videoplayer für DOS und Windows 98) - http://www.multimediaware.de/qv/index.html
Vetusware (ehemals teure Software) - https://vetusware.com
Alte, funktionale Software - https://winworldpc.com/home
Alte Software - http://www.earthstation1.com/software.html
Doshaven (Heimgebrannte DOS-Spiele) - http://www.doshaven.eu/
Grosses Windows-Forum - https://msfn.org/board/

Computermusik:
Amiga Musik - https://modarchive.org/
Modland, Übersicht für Amiga Musik - http://modland.com/pub/modules/
Klassische Midis (u.A. Vaughan Williams) - http://royalfreemusicsociety.org.uk/midi-file-archive
Weitere klassische Midis, vor allem Englische - http://www.learnchoralmusic.co.uk/complist.html
Irische Midis - http://www.irishmidifiles.ie/midifiles.htm

Chaosradio:
Hauptseite: https://chaosradio.ccc.de/chaosradio.html
CR23 Chaos, Diskord und Konfusion - Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! (hochexperimentell)
(von 1997) J.Haeusler, vier Legionäre des dynamischen Diskords
CR53 Die Freiheit der Bits und die Unmöglichkeit "geistigen Eigentums" (Copyright, lustig)
(von 2000) H.Klein, A.Müller-Maguhn, W.Holland, T.Pritlove, F.Rosengart
CR21 Krieg 2000 - Information Warfare (Medienkompetenz, politisch kritisch)
(von 1997) J.Haeusler, T.Pritlove, F.Rieger, A.Müller-Maguhn
CR41 Microsoft (Microsoft-Computergeschichte, lustig)
(von 1999) J.Haeusler, F.Rieger, F.von Leitner, P.Mayer
CR31 Visionen und Netzwerke (frühzeitliche Computergeschichte, lustig)
(von 1998) J.Haeusler, A.Müller-Maguhn, W.Holland, P.Glaser, P.Franck
CR65 Der Terror und die Freiheit (politisch kritisch, Zeitdokument nach 9/11)
(von 2001) H.Klein, A.Müller-Maguhn, F.Rieger, A.Lehner
CR55 MUDs und Chatsysteme (technisch, lustig)
(von 2000) H.Klein, T.Pritlove, A.Bogk, Oswald
CR40 Unix (technisch, lustig)
(von 1999) McWarbeck, T.Pritlove, A.Bogk, A.Steinhäuser, H.Hübner